Vorsichtsmaßnahme wegen Knieverletzung

Titelverteidiger Van Aert verzichtet auf Belgische Meisterschaft

Foto zu dem Text "Titelverteidiger Van Aert verzichtet auf Belgische Meisterschaft"
Wout Van Aert (Jumbo – Visma) | Foto: Cor Vos

25.06.2022  |  (rsn) – Wout Van Aert (Jumbo – Visma) wird wegen einer Knieverletzung, die er sich im Trainingslager in Vorbereitung auf die Tour de France zugezogen hat, nicht seinen Titel im Straßenrennen der Belgischen Meisterschaften verteidigen können. Wie der 27-jährige Belgier in einer Mitteilung seines Teams erklärte, sei der Startverzicht eine Vorsichtsmaßnahme, um seine Teilnahme an der Tour nicht zu gefährden.

“Es ist sehr schade, dass ich mein Trikot nicht verteidigen kann. Normalerweise würde ich nie auf eine Belgische Meisterschaft verzichten“, sagte Van Aert, der bereits im von Remco Evenepoel (Quick-Step Alpha Vinyl) gewonnenen Zeitfahren nicht dabei war, “weil es einfach nicht in den Zeitplan gepasst hat.“

Wie Jumbo-Visma mitteilte, zog sich Van Aert die Verletzung zu, als er während einer Trainingsfahrt in Tignes mit dem Knie gegen den Lenker stieß.

Bei der 109. Tour de France peilt der dreimalige Etappengewinner des Vorjahres wieder Tagessiege an und will zudem erstmals in seiner Karriere das Grüne Trikot erobern. Van Aert wird aber auch wieder eine Helferrolle für seine Teamkollegen Primoz Roglic und Jonas Vingegaard übernehmen, die im Kampf um das Gelbe Trikot Titelverteidiger Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) herausfordern.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Szeklerland (2.2, ROU)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)