Erstmals 9 Etappen, Überschneidung mit Männer-Tour

Tour de France Femmes 2025 beginnt in der Bretagne

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Tour de France Femmes 2025 beginnt in der Bretagne"
Der Grand Depart der Tour de France Femmes 2025 in der Bretagne. | Foto: ASO

11.06.2024  |  (rsn) – Nach ihrem ersten Auslandsstart in diesem Jahr am 12. August in Rotterdam wird die Tour de France Femmes 2025 wieder auf französischem Boden ihren Grand Depart erleben – und zwar in der Bretagne. Das gab die ASO als Veranstalter der Frankreich-Rundfahrt am Montag bekannt.

Außerdem erklärte Renndirektorin Marion Rousse, dass das wichtigste Etappenrennen im Frauenkalender im kommenden Jahr von acht auf neun Etappen ausgebaut und am 26. Juli 2025 beginnen wird. Dadurch kommt es zu einer Überschneidung mit der Tour de France der Männer um erstmals zwei Tage, denn die endet im kommenden Jahr erst am 27. Juli in Paris.

Der Startschuss zur dann vierten Tour de France Femmes fällt am Samstag, dem 26. Juli 2025, in Vannes an der Südküste der Bretagne. Die 1. Etappe führt dann nach Plumelec, wo es zum Schluss die Cote de Cadoudal hinaufgeht – ein berühmter Fixpunkt im bretonischen Radsport und oft besucht. Der Schlussanstieg dort ist 1,8 Kilometer lang und rund 6 Prozent steil.

Tagsdrauf führt die 2. Etappe von Brest nach Quimper und soll dort ebenfalls mit einer steilen Rampe enden. 2018 gewann dort Peter Sagan die 5. Etappe der Männer-Tour im steilen Bergaufsprint vor Sonny Colbrelli und Philippe Gilbert sowie Alejandro Valverde und Julian Alaphilippe. Etappe 3 dann beginnt in La Gacilly im Morbihan, wo der Kosmetik-Riese Yves Rocher beheimatet ist. Wo das dritte Teilstück am 28. Juli 2025 hinführt, ist noch offen.

Durch den Ausbau auf neun Etappen und den Start an einem Samstag ist davon auszugehen, dass die Tour de France Femmes 2025 keine Doppeletappe mehr beinhalten wird, wie es 2024 der Fall ist.

Wegen der Olympischen Spiele von Paris nämlich rückte die Frauen-Tour in diesem Sommer erstmals vom Männer-Rennen weg und beginnt am 12. August, einen Tag nach dem Ende der Spiele, an einem Montag. Weil man trotzdem bei acht Etappen bleiben wollte, werden am 13. August ein kurzes Zeitfahren und eine Flachetappe ausgetragen.

Das dürfte 2025 wohl nicht mehr der Fall sein, da durch den Samstags-Start neun Tage zur Verfügung stehen, bis die Tour dann am Sonntag, dem 3. August 2025 endet – wo, das ist offen. Die gesamte Strecke der Tour de France Femmes 2025 wird wieder Ende Oktober 2025 im Palais de Congres in Paris vorgestellt werden.

Die Etappen der Tour de France Femmes 2025:

1. Etappe, 26. Juli 2025: Vannes – Plumelec (Cote de Cadoudal)
2. Etappe, 27. Juli 2025: Brest – Quimper
3. Etappe, 28. Juli 2025: La Gacilly - ???
4. Etappe, 29. Juli 2025: ??? - ???
5. Etappe, 30. Juli 2025: ??? - ???
6. Etappe, 31. Juli 2025: ??? - ???
7. Etappe, 1. August 2025: ??? - ???
8. Etappe, 2. August 2025: ??? - ???
9. Etappe, 3. August 2025: ??? - ???

Weitere Radsportnachrichten

16.06.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Radrennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wo geht´s zum Live-Ticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir über die wic

16.06.2024Giro Next Gen: Ausreißer Behrens verpasst knapp Etappensieg

(rsn) – Niklas Behrens (Lidl – Trek Future Racing) hat zum Abschluss des Giro Next Gen (2.2u) knapp den Etappensieg verpasst. Aus einer zehnköpfigen Ausreißergruppe musste sich der 20-Jährige i

16.06.2024Waerenskjold hält Vacek mit Geschick und Glück auf Distanz

(rsn) – Mit Geschick und Glück hat Sören Waerenskjold (Uno-X Mobility) am Schlusstag der 93. Belgium Tour (2.Pro) sein Führungstrikot verteidigt und sich die Gesamtwertung mit vier Sekunden Vorsp

16.06.2024Adam Yates zieht sich fünf Jahre alten Tirreno-Stachel

(rsn) – Joao Almeida (UAE Team Emirates) hat das abschließende Bergzeitfahren der Tour de Suisse (2.UWT) für sich entschieden, den Gesamtsieg aber sicherte sich sein Teamkollege Adam Yates, der au

16.06.2024Tour de Kurpie: Berthold Radteam fährt fünf Mal in die Top Ten

(rsn) - Mit gleich fünf Top-Ten-Platzierung tritt das Berthold Radteam die Heimreise von der Premiere der Tour de Kurpie (2.2) in Polen an. "Wir sind darüber absolut glücklich", so Achim Berthold,

16.06.2024Maire schnappt an der Hutterer Höss Zoidl den Gesamtsieg weg

(rsn) – Adrien Maire (TDT – Unibet) hat auf der finalen Etappe der Oberösterreich Rundfahrt (2.2) einen Heimsieg von Riccardo Zoidl (Felt – Felbermayr) verhindert. Der 23-jährige Franzose fin

16.06.2024Aleotti meistert alle Schwierigkeiten und gewinnt Tour of Slovenia

(rsn) – Mit einer starken Vorstellung hat Giovanni Aleotti (Bora – hansgrohe) am letzten Tag der 30. Tour of Slovenia (2.Pro) das Grüne Trikot verteidigt und sich knapp, aber letztlich souverän

16.06.2024“Frühaufsteher“ Stosz krönt perfekte Felbermayr-Woche

(rsn) - Felt - Felbermayr hat sich mit einem weiteren Sieg aus Mauritius verabschiedet. Nachdem man bereits die Gesamtwertung und drei Etappen der Tour du Maurice (2.2) gewonnen hatte, ging auch das

16.06.2024Vollering zündet im letzten Sektor die Rakete

(rsn) – Nach dem Auftakt zur Tour de Suisse Women (2.WWT) hat Demi Vollering (SD Worx - Protime) auch das Bergzeitfahren über 15,7 Kilometer von Aigle nach Villars-sur-Ollon für sich entschieden.

16.06.2024Yates und Almeida: Teamkollegen und Gegner auf Augenhöhe

(rsn) - Das sieht man nicht alle Tage. Ungeniert beharken sich die beiden UAE-Emirates-Profis Joao Almeida und Adam Yates seit drei Etappen um den Gesamtsieg bei der bei der 87. Tour de Suisse. Ungew

15.06.2024Oberösterreich: Zoidl bringt sich vor Königsetappe in Position

(rsn) - Auf der anspruchsvollen 2. Etappe der Oberösterreich-Rundfahrt (2.2) hat Aaron Dockx (Alpecin – Deceuninck Development) einen Doppelschlag gelandet. Der Belgier setzte sich nach 105 Kilome

15.06.2024Aranburu nach Vaceks Attacke mit perfektem Bergaufsprint

(rsn) – Alex Aranburu (Movistar) hat die 4. Etappe der Belgium Tour (2.Pro) für sich entschieden und seinen ersten Sieg seit fast zwei Jahren gefeiert. Der 28-jährige Spanier ließ auf über 177 K

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)