Als Roadcaptain

Qhubeka Assos setzt bei der Tour wieder auf Gogl

Foto zu dem Text "Walscheid erhält bei seiner zweiten Tour freie Fahrt "
Max Walscheid (Qhubeka Assos) | Foto: Cor Vos

18.06.2021  |  (rsn) - Max Walscheid (Qhubeka Assos) wird am 26. Juni in Brest seine zweite Tour de France in Angriff nehmen. Der 27-jährige Heidelberger, der sich beim Debüt 2020 noch in den Dienst des Italieners Giacomo Nizzolo stellen musste, erhält diesmal allerdings in den Sprints freie Fahrt, weil der Europameister nach seinem erfolgreichen Giro-Auftritt auf die Frankreich-Rundfahrt verzichtet.

Die Teamleitung erhofft sich von Walscheid aber nicht nur Spitzenergebnisse in den Sprints, sondern erwartet auch in den Zeitfahren starke Auftritt des fast zwei Meter langen deutschen. Wie sehr er sich in dieser Disziplin verbessert hat, bewies Walscheid beim Giro d’Italia, bei dem er sowohl zum Auftakt in Turin (8.) als auch zum Abschluss in Mailand (6.) in die Top Ten fuhr.

Vor seiner vierten Frankreich-Rundfahrt steht der Österreicher Michael Gogl, der gemeinsam mit dem Australier Simon Clarke die Rolle des Road Captain übernehmen soll. Der 34-jährige Clarke wird seine bereits 15. Grand Tour bestreiten. Der Südafrikaner Nic Dlamini, der US-Amerikaner Sean Bennett und der Belgier Victor Campenaerts werden ihre Debüts bei der Tour de France geben.

Dazu kommen die Routiniers Sergio Henao und Fabio Aru, die in den Bergen ihre Stärken ausspielen sollen. Wozu der mit großen Erwartungen zu Saisonbeginn verpflichtete Aru in der Lage sein wird, ist eine der offenen Fragen. Der 30-jährige Italiener kommt bisher zwar auf immerhin 33 Renntagelandete in den Schlussklassements der Rundfahrten, zu denen er antrat, meist zwischen den Rängen 20 und 30 und konnte noch kein einziges Top-Ten-Ergebnis herausfahren. Mit einer Wiederholung seiner Vorstellung von 2017, als der Sarde die Tour auf Rang fünf beendete, ist deshalb diesmal nicht zu rechnen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)