Bissegger und Schmid fahren Olympia auf der Bahn

Keine Brüche bei Dombrowski nach Sturz auf 5. Giro-Etappe

12.05.2021  |  (rsn) – Joe Dombrowski (UAE Team Emirates) ist bei seinem Zusammenprall mit einem Streckenposten, der auf einen Fahrbahnteiler 4,5 Kilometer vor dem Ziel der 5. Giro-Etappe hinwies, glimpflich davongekommen. Wie Röntgenuntersuchungen am Donnerstagabend ergaben, hat sich der US-Amerikaner, der am Dienstag die 4. Etappe gewonnen hatte und derzeit das Bergtrikot der Italien-Rundfahrt trägt, keine Brüche zugezogen. Allerdings werden ihn einige Prellungen in den kommenden Tagen behindern. Ob er das Rennen am Donnerstag wird fortsetzen können, will sein Team erst am Morgen entscheiden.

+++

Bissegger und Schmid fahren bei Olympia für die Schweiz auf der Bahn
Mit Stefan Bissegger von EF Education - Nippo und Mauro Schmid von Qhubeka – Assos werden im Sommer zwei WorldTour-Profis zum Schweizer Bahn-Kader für die Olympischen Spiele in Tokio gehören. Neben Bissegger und Schmid stehen auch Robin Froidevaux, Théry Schir, Valère Thiébaud und Cyrill Thièry im Olympia-Kader. Wer von ihnen im Madison und wer im Omnium antritt, ist noch nicht sicher. In der Mannschaftsverfolgung darf sich die Schweiz nach den Leistungen der vergangenen Monate Hoffnungen auf eine Medaille machen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine