Boucles de la Mayennes

Lührs als aktivster Fahrer der Königsetappe ausgezeichnet

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Lührs als aktivster Fahrer der Königsetappe ausgezeichnet"
Leslie Lührs (Lotto - Kern Haus) | Foto: Team Lotto - Kern Haus

27.05.2022  |  (rsn) - Nachdem Lotto - Kern Haus zum Auftakt der Boucles de la Mayenne (2.Pro) noch hinter seinen Zielen zurückgeblieben war, lief es am zweiten Tag der Rundfahrt bedeutend besser. Auf der Königsetappe vertrat Leslie Lührs sein Team nicht nur in der Ausreißergruppe, sondern gewann auch noch die Zwischensprints und wurde schließlich als aktivster Fahrer ausgezeichnet.

"Eines unserer Ziele war es, die Fluchtgruppe zu besetzen. Das ist mir gelungen. Ich habe mich dann auf die Sprintwertungen konzentriert, die ich auch gewinnen konnte. Bis zur Schlussrunde haben wir an der Spitze gut harmoniert, hatten dann aber gegen das hohe Tempo der großen Teams keine Chance. Dass ich als aktivster Fahrer ausgezeichnet wurde, freut mich sehr", erklärte Lührs nach dem Rennen.

Auch Patrick Banfi zeigte sich mit dem Tag zufrieden. "Wir haben uns präsentiert, Leslie hat die Wertung geholt und wurde ausgezeichnet. Als kleines Kontinental-Team haben wir heute viele Fernsehminuten gesammelt", bilanzierte der Sportliche Leiter gegenüber radsport-news.com.

Dass am Ende in der Tageswertung kein Lotto-Fahrer vorne landetee - Jan Hugger war auf Rang 65 mit sechs Minuten Rückstand bester seiner Mannschaft - konnte Banfi dagegen verkraften. "Die großen Jungs sind richtig Radrennen gefahren, da heute der Tag für das Gesamtklassement war. AG2R ist richtig gefahren und auf der finalen Runde mit zwei happigen Bergen ist alles auseinandergeflogen. Man hat einfach den Unterschiede zwischen einem KT-Team und den großen WorldTour-Mannschaften gesehen", erklärte er.

Am Samstag will Lotto - Kern Haus an den guten Auftritt anknüpfen. "Wir werden es wieder probieren und versuchen in die Gruppe zu gehen", kündigte der Schweizer an.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine