Transferticker Dezember

Bike Aid holt türkischen U23-Meister Dogan, Pfingsten hört auf

Foto zu dem Text "Bike Aid holt türkischen U23-Meister Dogan, Pfingsten hört auf"
Halil Dogan trägt 2022 das Trikot von Bike Aid | Foto: Bike Aid

31.12.2021  |  (rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des (Profi)-Radsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder Rücktritte handelt: Bleiben Sie mit radsport-news.com auf dem Laufenden.

Monat Dezember:

31.12.2021
Bestätigt
Bike Aid verpflichtet türkischen U23-Meister Dogan
Der türkische U23-Zeitfahrmeister Halil Dogan wird in der Saison 2022 das Trikot des deutschen Kontinental-Teams Bike Aid tragen. Dies gab die saarländische Equipe bekannt. Der 21-Jährige, der in der zurückliegenden Saison einen dritten Etappenrang bei der Serbien-Rundfahrt (2.2) erzielen konnte, ist der erste türkische Radfahrer bei einem europäischen UCI-Team überhaupt. 

31.12.2021
Bestätigt
Pfingsten steigt vom Rad
Christoph Pfingsten hat am letzten Tag des Jahres 2021 seinen Rücktritt vom Profiradsport bekanntgegeben. Wie der gebürtige Potsdamer, der in den vergangenen beiden Jahren für Jumbo- Visma fuhr, auf Instagram schrieb, habe er “eigentlich noch nicht aufhören“ wollen. Aufgrund verschiedener Faktoren sei aber kein neuer Vertrag zustande gekommen. Der mittlerweile 34-jährige Pfingsten wurde 2015 beim damaligen Zweitdivisionär Bora - Argon 18 Profi und stieg mit dem Team 2017 in die WorldTour auf. 2020 wechselte er zu Jumbo - Visma, wo er wie zuvor bei Bora überwiegend als Helfer eingesetzt wurde. Pfingsten blieb in seiner Profikarriere ohne Sieg, beste Ergebnisse waren Platz zwei bei Rund um Köln 2019, Gesamtrang fünf bei der Dänemark-Rundfahrt 2016 sowie ein siebter Platz beim Gran Piemonte 2018.

31.12.2021
Bestätigt
Suter letzter Neuzugang bei UAE Emirates
Mit der Verpflichtung von Joel Suter hat das UAE Team Emirates seine Personalplanungen für 2022 abgeschlossen. Wie der Rennstall von Tour-de-France-Gewinner Tadej Pogacar mitteilte, erhält der 23-jährige Schweizer, der in den beiden vergangenen Jahren für den belgischen Zweitdivisionär Bingoal Pauwels Saucen fuhr, einen Vertrag über zunächst eine Saison. Suter ist der achte Neuzugang bei UAE Emirates, dessen Aufgebot damit aus 30 Fahrern besteht.

30.12.2021
Bestätigt
Quarterman von Trek - Segafredo ins Amateurlager
Nach zwei erfolglosen Jahren bei Trek - Segafredo wechselt Charlie Quarterman zu den Amateuren und wird sich laut des französischen Portal L'Est Republicain dem Team Philippe Wagner Cycling anschließen. Der 23-jährige Brite wurde 2019 Britischer U23-Zeitfahrmeister und empfahl sich damals für einen Profivertrag. Quarterman wusste in seinen beiden Jahren bei Trek- Segafredo nicht zu überzeugen, wurde aber auch durch eine Gehirnerschütterung Anfang 2021 zurückgeworfen.

30.12.2021
Bestätigt
Gaudin beendet nach 14 Jahren seine Karriere als Profi
Damien Gaudin (TotalEnergies) hat in den Sozialen Medien seinen Rücktritt bekanntgegeben. Der 35-jährige Franzose wurde 2008 bei Bouygues Telecom Profi und verbrachte den Großteil seiner 14-jährigen Karriere beim Rennstall aus der Vendée, der mittlerweile unter dem Namen TotalEnergies startet. Gaudin feierte insgesamt sechs Siege, fünf davon in Prologen wie dem zu Paris-Nizza 2013. Zudem sammelte er mehrere Top-Resultate bei Klassikern wie 2013 Rang zwei bei Nokere Koerse oder im selben Jahr Platz fünf bei Paris-Roubaix.

28.12.2021
Bestätigt
Tim van Dijke folgt  Zwillingsbruder Mick zu den Profis von Jumbo - Visma
Nachdem sein Zwillingsbruder Mick bereits im Saisonverlauf 2021 vom Development-Team zu den Profis von Jumbo - Visma wechselte, wird auch Tim van Dijke ab dem 1. Januar 2022 und damit ein Jahr früher als geplant das Trikot des WorldTour-Aufgebots überstreifen dürfen. Der 21-jährige Niederländer ist aktueller U23-Meister seines Landes und holte sich im Herbst bei Cro Race in Kroatien zudem seinen ersten Sieg in einem Profirennen. Allerdings empfahl sich van Dijke nicht nur durch seine sportlichen Leistungen, sondern profitierte auch vom Weggang von Dylan Groenewegen (zu Bike Exchange), womit ein Sprinterplatz frei wurde. Den wird Tim van Dijke nun als insgesamt siebter und letzter Neuzugang bei Jumbo - Visma ausfüllen.

22.12.2021
Bestätigt
Roglic zwei weitere Jahre bis Ende 2025 bei Jumbo - Visma
Primoz Roglic hat sich mit Jumbo - Visma auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis Ende 2025 geeinigt. Das teilte der niederländische Rennstall auf seiner Website mit. Der 32-jährige Slowene begann 2016 seine Profikarriere bei Jumbo - Visma und fuhr seitdem 54 Siege ein, darunter waren dreimal die Gesamtwertung der Vuelta a Espana, der Ardennenklassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich und 15 Grand-Tour-Etappenerfolge. Roglics noch bis Ende 2023 gültiger Kontrakt wurde nun um zwei weitere Jahre verlängert, so dass der Zeitfahr-Olympiasieger zum Saisonende 2025 auf eine volle Dekade bei Jumbo - Visma wird zurückblicken können.

21.12.2021
Bestätigt
Sergio Henao denkt ans Karriereende, Vinjebo zurück zu Riwal
Emil Vinjebo wird nach nur einer Saison beim vor dem Aus stehenden südafrikanischen Team Qhubeka - NextHash zum dänischen Drittdivisionär Riwal zurückkehren. Das kündigte der 27-jährige Däne im Gespräch mit feltet.dk an. Sein Ziel bleibe aber die Rückkehr in die WorldTour, sagte Vinjebo.

Dagegen erwägt Teamkollege Sergio Henao sogar seinen Rücktritt, nachdem es Qhubeka-Team-Manager Douglas Ryder auch zum Jahresende noch nicht gelungen ist, einen neuen Sponsor zu präsentieren. “Wenn diese Situation so anhält, denke ich, dass dies das Ende meiner Karriere als Profiradfahrer ist. Vielleicht ist es an der Zeit, in eine neue Phase meines Leben zu wechseln", sagte der 34-jährige Henao, Paris-Nizza-Sieger von 2017 gegenüber Teleantioquia Noticias.

21.12.2021
Bestätigt
Ineos Grenadiers verlängert mit fünf Helfern
Mit den Vertragsverlängerungen von Jonathan Castroviejo, Brandon Rivera, Cameron Wurf, Ben Swift und Salvatore Puccio hat Ineos Grenadiers seine Personalplanungen für 2022 abgeschlossen. Während Castroviejo und Puccio jeweils weitere zwei Jahre für den britischen Rennstall unterwegs sein werden, erhielten Rivera, Wurf und der Britische Meister Swift Verträge mit einjährigen Laufzeiten.

21.12.2021
Bestätigt
Felbermayr Simplon Wels verpflichtet Nachwuchsfahrer Stieger
Mit Adrian Stieger hat das Team Felbermayr Simplon Wels eines der großen österreichischen Talente verpflichtet. Wie der Kontinental-Rennstall mitteilte, soll der 18-jährige Linzer auch bei internationalen U-23 Rennen an den Start gehen.

20.12.2021
Bestätigt
Valls steigt nach elf Jahren als Profi vom Rad
Rafael Valls (Bahrain Victorious) hat nach elf Jahren als Berufsradfahrer seinen Rücktritt erklärt. Wie der 34-jährige Spanier in einer Pressemitteilung seiner Mannschaft ausführte, fühle er sich, auch in Folge zahlreicher schwerer Stürze in den vergangenen Jahren, nicht mehr in der Lage, auf höchstem Niveau wettbewerbsfähig zu agieren. Valls wurde 2010 bei Footon-Servetto Profi und feierte in den darauf folgenden Jahren insgesamt vier Siege. Seinen größten Erfolg fuhr der Kletterspezialist 2015 ein, als er eine Etappe und die Gesamtwertung der Oman-Rundfahrt für sich entschied.

20.12.2021
Bestätigt
Ineos Grenadiers verlängert mit Geraint Thomas
Geraint Thomas wird zwei weitere Jahre das Trikot von Ineos Grenadiers tragen. Wie der britische Rennstall mitteilte, habe man sich mit dem Tour-de-France-Gewinner von 2018 auf eine Vertragsverlängerung bis Ende 2023 geeinigt. Der 35-jährige Thomas gehört seit der Gründung des Teams - damals noch unter dem Namen Sky - im Jahr 2010 zum Aufgebot und feierte seitdem 24 Siege, darunter neun in der Gesamtwertung von Mehretappenrennen. 2022 wird der Waliser seine 16. Saison als Profi in Angriff nehmen.

18.12.2021
Bestätigt
Roubaix-Zweiter Vermeersch bis 2024 bei Lotto Soudal
Lotto Soudal hat den Vertrag mit Florian Vermeersch vorzeitig um zwei weitere Jahre bis Ende 2024 verlängert. Das teilte der belgische Rennstall am Rande des Teamtrainingslagers in Spanien mit. Der 22-jährige Belgier wechselte Mitte 2020 vom Development-Team zu den Profis und zeigte im Herbst als Zweiter von Paris-Roubaix sein Talent. Vermeersch soll auch künftig bei den Klassikern auf Ergebnis fahren, wie es hieß.

17.12.2021
Bestätigt
Davies muss wegen gesundheitlicher Probleme seine Karriere beenden
Wegen anhaltender gesundheitlicher Probleme muss Scott Davies im Alter von nur 26 Jahren seine Karriere beenden. Der Brite fuhr in den vergangenen beiden Jahren für Bahrain Victorious und kam in der abgelaufenen Saison wegen einer Hüftverletzung nur auf zwei Renntage. Seine Entscheidung teilte er auf Twitter mit. Davies wurde 2018 bei Dimension Data Profi und wechselte zwei Jahre später zu Bahrain Victorious. In seinen vier Jahren als Profi blieb er ohne Sieg.

17.12.2021
Bestätigt
Inkelaar von Bahrain Victorious zu Leopard
Mit Kevin Inkelaar wird in der kommenden Saison ein WorldTour-Fahrer im Trikot von Leopard Pro Cycling unterwegs sein. Wie der luxemburgische Kontinental-Rennstall mitteilte, habe der 24-jährige Niederländer einen Einjahresvertrag unterschrieben. Inkelaar wurde 2020 beim Team Bahrain Victorious Profi, konnte sich aber in der höchsten Division des Radsports auch in Folge von Sturzverletzungen nicht durchsetzen. Bei Leopard will sich der Kletterspezialist wieder für die WorldTour empfehlen. “Ich bin mir sicher, dass dies der perfekte Ort ist, um auf mein großes Ziel hinzuarbeiten: im Radsport wieder auf höchstem Niveau zu sein. Für die nächste Saison ist es wichtig, wieder auf mein altes Niveau zu kommen“, kommentierte Inkelaar, fünfter und letzter Leopard-Neuzugang, seinen Wechsel.

15.12.2021
Bestätigt
EF Education - Nippo verpflichtet Padun
EF Education - Nippo verstärkt seine Kletterfraktion mit Mark Padun. Der 25-jährige Ukrainer fuhr bisher für Bahrain Victorious und gewann in der abgelaufenen Saison die beiden letzten Etappen des Critérium du Dauphiné. “Ich rechne fest damit, dass er in den kommenden Jahren seine erste Grand-Tour-Etappe gewinnen wird“, sagte Team-Manager Jonathan Vaughters über seinen bereits elften Neuzugang. Der Rennstall machte wie immer keine Angaben über die Vertragsdauer.

15.12.2021
Bestätigt
Weening und Hoffman werden Sportdirektoren bei BikeExchange
Team BikeExchange hat die beiden Niederländer Pieter Weening und Tristan Hoffman für die kommende Saison unter Vertrag genommen. Das bestätigte der australische WorldTour-Rennstall in einer Pressemitteilung. Wie General Manager Brent Copeland betonte, sei die Verpflichtung des Duos auch im Zusammenhang mit dem Wechsel von Sprinter Dylan Groenewegen von Jumbo - Visma zu BikeExchange erfolgt. Weening stand zudem bereits in seiner aktiven Zeit von 2012 bis 2015 bei den Australiern unter Vertrag.

15.12.2021
Bestätigt
Intermarché sichert sich für 2023 die Dienste von De Pooter und Mihkels
Intermarché - Wanty - Gobert hat bereits jetzt für 2023 die beiden Talente Dries De Pooter und Madis Mihkels verpflichtet. Wie der belgische Rennstall meldete, hätten sowohl der 19-jährige Belgier als auch der ein Jahr jüngere Este Verträge die für Neoprofis obligatorischen Zweijahresverträge unterschrieben. De Pooter wurde 2020 Juniorenmeister seines Landes, Mihkels, Estnischer Juniorenmeister im Zeitfahren und auf der Straße und gewann im Herbst bei der Straßen-WM in Leuven die Bronzemedaille im Juniorenrennen. Wie Intermarchè-Performance Manager Aike Visbeek ankündigte, wird das Duo in der kommenden Saison bei den unterklassigen Teams Hagens Berman Axeon (De Pooter) und Ampler Development Team (Mihkels) Rennerfahrungen in der U23 sammeln, ehe es im darauf folgenden Jahr zu den Profis geht.

14.12.2021
Bestätigt
Caicedo auch künftig bei Education First
Jonathan Caicedo wird auch künftig für EF Education - Nippo unterwegs sein. Wie der 28-jährige Kletterspezialist aus Ecuador dem Radsportjournalisten Fabricio Tufino mitteilte, habe er sich mit seinem Team auf einen Zweijahresvertrag geeinigt. Caicedo fährt seit 2019 für den Rennstall von Manager Jonathan Vaughters und gewann im vergangenen Jahr eine Etappe des Giro d’Italia.

14.12.2021
Bestätigt
Fünf Fahrer verlassen Team Bike Aid
Neben Justin Wolf, der zu Leopard nach Luxemburg wechselt, verlassen vier weitere Fahrer das Team Bike Aid. Wie die saarländische Kontinental-Mannschaft auf ihrer Website bekannt gab, werden auch Charles Kagimu (zu Pro Touch), Erik Bergström, Mekseb Debesay und Marco König (Ziele unbekannt) 2022 nicht mehr dem Aufgebot angehören.

14.12.2021
Bestätigt
Vorarlberg holt auch Reutimann und Rüegg
Das Team Vorarlberg hat seine beiden letzten Neuzugänge präsentiert. Mathias Reutimann und Lukas Rüegg werden den Rennstall von Manager Thomas Kofler, der zuvor schon Riccardo Zoidl verpflichtet hatte, zur kommenden Saison verstärken. Die beiden Schweizer wechseln von der Swiss Racing Academy nach Österreich. Der 27-jährige Reutimann holte in der Saison 2021 einen vierten Etappenrang bei der Tour de Savoie (2.2), der zwei Jahre jüngere Rüegg, der schon 2018 bei Vorarlberg fuhr, wurde Fünfter der Tour de la Mirabelle (2.2) und Siebter der Tour de Bretagne (2.2). Der Vorarlberg-Kader 2022 wird aus insgesamt zwölf Fahrern bestehen.

14.12.2021
Bestätigt

Hrinkow Advarics Cycleang hält Duo und verpflichtet Bosch
Das österreichische Kontinental-Team Hrinkow Advarics Cycleang hat die Verträge mit Michael Konczer und Markus Freiberger verlängert. Dazu gab die Mannschaft die Verpflichtung von Manuel Bosch bekannt, der vom Team Felbermayr Simplon Wels kommt. Dagegen werden nach ersten Meldungen "nach einem Missverständnis mit dem Management" Luka Pajek und Stefan Kolb doch nicht dem zehn Fahrer starken Kader angehören.

14.12.2021
Gerücht

Weening wird Sportdirektor bei BikeExchange
Pieter Weening wird ab nächster Saison Sportdirektor beim Team BikeExchange. Darüber berichtet Wielerflits unter Verweis auf mehrere nicht genannte Quellen. Der 40-jährige Niederländer stand bereits von 2012 bis 2015 beim australischen Rennstall unter Vertrag und beendete nach der Saison 2020 seine Karriere als Radprofi, in der ihm ein Etappensieg bei der Tour de France und zwei Tageserfolge beim Giro d’Italia gelangen. Bei BikeExchange würde Weening auf seine Landsleute Dylan Groenewegen und Jan Maas sowie Tristan Hoffman (ebenfalls Sportdirektor) treffen.

14.12.2021
Bestätigt

Lehner auch 2022 bei Felbermayr Simplon Wels
Daniel Lehner wird 2022 seine fünfte Saison im Trikot von Felbermayr Simplon Wels bestreiten. Wie das österreichische Kontinental-Team bestätigte, hat der 27-Jährige aus Thalheim bei Wels einen Einjahresvertrag unterschrieben.

12.12.2021
Bestätigt

Zwift-Academy-Gewinnerin Bradbury bleibt bei Canyon SRAM
Canyon SRAM hat den Vertrag mit der Australierin Neve Bradbury um eine weitere Saison verlängert. Das teilte der deutsche Frauenrennstall am Sonntag mit. Die 19-jährige Bradbury war als Gewinnerin der Zwift Academy 2020 von Canyon SRAM verpflichtet worden und hatte in ihrer ersten WorldTour-Saison zu überzeugen gewusst. Ihr bestes Ergebnis war der zweite Rang bei den Australischen U23-Straßenmeisterschaften.

12.12.2021
Bestätigt

Peák von BikeExchange zu Intermarché - Wanty-Gobert
Barnabás Peák wechselt zur kommenden Saison innerhalb der WorldTour von BikeExchange zu Intermarché - Wanty-Gobert Matériaux. Wie der belgische Rennstall meldete, soll der im spanischen Girona lebende Ungar im Jahr 2022 vor allem im Sprintzug eingesetzt werden. Zudem will sich der 23-jährige Peák einen Platz im Giro-Aufgebot seines Teams sichern. Die Italien-Rundfahrt beginnt im kommenden Jahr in der ungarischen Hauptstadt Ungarn. Angaben über die Vertragsdauer machte Intermarché-Wanty-Gobert Matériaux nicht.

10.12.2021
Bestätigt

Team Vorarlberg verlängert mit neun Fahrern
Das Team Vorarlberg hat die Vertragsverlängerungen mit gleich neun Fahrern gemeldet. Wie der österreichische Kontinental-Rennstall ankündigte, werden neben den beiden Kapitänen Roland Thalmann und Alexis Guerin (Frankreich) noch Thalmanns Schweiuer Landsmann Colin Stüssi, das deutsche Brüderpaar Martin und Lukas Meiler sowie die Österreicher Nikolas Riegler, Linus Stari, Daniel Ganahl und Dominik Amann auch 2022 das Vorarlberg-Trikot tragen.

08.12.2021
Bestätigt

Rebellin vor seiner 30. Profisaison
Davide Rebellin wird 2022 in seine 30. Saison als Radprofi gehen. Der seit dem 9. August 50 Jahre alte Italiener hat sich mit dem Team Work Vitalcare Vega, für das er seit Anfang 2021 unterwegs ist, auf eine Vertragsverlängerung bis Ende 2022 geeinigt, wie der italienischen Kontinental-Rennstall auf Twitter bestätigte. Rebellin wurde im Juli Gesamtzehnter der Sibiu Cycling Tour und im September ebenfalls in Rumänien Gesamtsiebter der Turul Romaniei. Kurz darauf verletzte er sich beim Memorial Marco Pantani bei einem Sturz schwer und war noch im November auf Krücken angewiesen.

08.12.2021
Bestätigt

Benoot unterschreibt für zwei Jahre bei Jumbo - Visma
Nur wenige Stunden nach der Vertragsauflösung mit seinem bisherigen Team DSM ist sich Tiesj Benoot mit Jumbo - Visma einig geworden. Wie der niederländische Rennstall auf seiner Homepage mitteilte, habe der Belgier einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Bei Jumbo - Visma soll Benoot, der 2018 die Strade Bianche gewann, die Klassikerfraktion um Wout Van Aert verstärken.

07.12.2021
Bestätigt

Routinier Finetto letzter Neuzugang bei den Maloja Pushbikers
Mit der Verpflichtung von Mauro Finetto (Delko) haben die Maloja Pushbikers ihre Personalplanungen für die Saison 2022 abgeschlossen. Der 36-jährige Italiener, der bei dem deutschen Kontinental-Team einen Einjahresvertrag unterschrieb, soll künftig “Vorbild und Motivator für unsere jungen und U23 Fahrer“ sein, wie es in einer Presseerklärung hieß. Finetto ist der insgesamt neunte Zugang und nach Filippo Fortin (von Vorarlberg) der zweite Italiener im 13-köpfigen Aufgebot, zu dem acht deutsche Fahrer gehören.

07.12.2021
Bestätigt

Alpecin - Fenix verlängert mit Vermote
Alpecin - Fenix hat den Vertrag mit dem Belgier Julien Vermote um eine weitere Saison verlängert. Das teilte der belgische Zweitdivisionär auf seiner Website mit. Der 32-jährige Vermote war erst Ende März von Cofidis zu Alpecin - Fenix gewechselt, kam wegen einer Corona-Infektion und einer Erkrankung an der Infektionskrankheit Toxoplasmose bisher aber noch nicht zum Einsatz.

07.12.2021
Bestätigt

Cavendish sprintet auch 2022 für Quick-Step
Nachdem Manager Patrick Lefevere in der vergangenen Woche bereits über den Vertragsabschluss berichtet hatte, bestätigte nun auch das Team Deceuninck - Quick-Step offiziell, dass Mark Cavendish auch im kommenden Jahr das Trikot des belgischen Rennstalls tragen wird, der ab 2022 mit neuem Sponsor unter dem Namen Quick-Step - Alpha Vinyl antritt. Der 36-jährige Brite, der in dieser Saison vier Etappen sowie das Grüne Trikot der Tour de France gewann und Eddy Merckx‘ Tour-Rekord von 34 Tagessiegen egalisierte, war die letzte noch offene Personalie bei Quick-Step. Das Aufgebot für 2022 besteht damit aus insgesamt 31 Fahrern, darunter auch der Deutsche Jannik Steimle. “Wir sind mehr als glücklich, dass wir die Story mit Mark für ein weiteres Jahr fortschreiben können“, kommentierte Lefevere die Nachricht.

07.12.2021
Gerücht

Maloja Pushbikers verpflichten Routinier Finetto
Laut einer Meldung des Portals wielerflits.nl haben die Maloja Pushbikers sich für die kommende Saison die Dienste von Mauro Finetto gesichert. Der 36-jährige Italiener fuhr zuletzt für den mittlerweile aufgelösten Zweitdivisionär Delko und sammelte davor beim damaligen Liquigas-Team bereits Erfahrungen in der ersten Liga des Radsports. Finetto feierte in seiner langen Laufbahn zehn Siege, der bisher letzte gelang ihm im Jahr 2019, als er eine Etappe der Settimana Coppi e Bartali gewinnen konnte.

05.12.2021
Bestätigt

Mareczko wechselt zu Alpecin - Fenix
Jakub Mareczko wird die Sprinterabteilung von Alpecin - Fenix verstärken. Wie der belgische Zweitdivisionär bestätigte, hat der 27-jährige Italiener einen Zweijahresvertrag beim Team von Mathieu van der Poel unterschrieben. Mareczko, der in der abgelaufenen Saison für das vor dem Aus stehende Vini-Zabu-Team fuhr, soll bei Alpecin - Fenix die Lücke schließen, die der Weggang seines Landsmanns Sacha Modolo (zu Bardiani - CSF) hinterlässt. Der 1 Meter 70 große Sprintspezialist feierte in seiner Laufbahn bereits 44 Siege, wird sich künftig aber wohl auf die Rolle als Anfahrer für die drei Alpecin-Kapitäne van der Poel, Tim Merlier und Jasper Philipsen fokussieren müssen.

03.12.2021
Bestätigt

Anacona komplettiert das Arkéa-Samsic-Aufgebot 2022
Mit der Vertragsverlängerung für Winner Anacona hat Arkéa - Samsic die Personalplanungen für 2022 abgeschlossen. Wie der französische Zweitdivisionär mitteilte, hat der 33-jährige Kolumbianer, der Ende 2019 gemeinsam mit Nairo Quintana von Movistar zu Arkéa - Samsic gewechselt war, einen Einjahresvertrag unterschrieben. “Er ist unser dreißigster und letzter Fahrer für die neue Radsportsaison“, sagte Team-Manager Emmanuel Hubert über Anacona, der weiterhin als Edelhelfer für Quintana eingesetzt wird.

03.12.2021
Bestätigt

Beullens letzter Neuzugang bei Lotto Soudal
Mit der Verpflichtung von Cedric Beullens (Topsport - Vlaanderen Baloise) hat Lotto Soudal nach eigenen Angaben die Personalplanungen für 2022 abgeschlossen. Wie das Team mitteilte, hat der 24-jährige Belgier einen Zweijahresvertrag abgeschlossen und soll bei Lotto Soudal seine Fähigkeiten als Klassikerspezialist einbringen. Beullens überzeugte im zu Ende gehenden Jahr unter anderem mit Rang 17 beim Omloop Het Nieuwsblad zu Beginn der flämischen Klassikersaison sowie im September als Zwölfter bei Eschborn-Frankfurt. Er ist der insgesamt sechste Neuzugang bei Lotto Soudal, das im Herbst auch die beiden deutschen Sprintspezialisten Rüdiger Selig und Michael Schwarzmann (beide Bora - hansgrohe) unter Vertrag genommen hat.

03.12.2021
Bestätigt

Maloja Pushbikers holen sich Nachwuchspower ins Team
Die Maloja Pushbikers hat den in Italien lebenden Neuseeländer Felix Meo (Team Vorarlberg) sowie die drei Deutschen Max Benz-Kuch, Corbinian Klotz und Raphael Kopper für die Saison 2022 verpflichtet. Das teilte der deutsche Kontinental-Rennstall am Freitag mit.

01.12.2021
Bestätigt

Kolb und Pajek bleiben bei Hrinkow, nur Sonnleitner geht
Der 24-jährige Österreicher Stefan Kolb sowie Luka Pajek aus Slowenien (25) bleiben ein weiteres Jahr beim Kontinental-Team Hrinkow Advarics Cycleang und werden dort als Edelhelfer in die neue Saison gehen. Der Passauer Jonas Sonnleitner hingegen verlässt die Mannschaft zur neuen Saison in Richtung des Bundesliga-Teams Wibatech Bayern und ist damit der einzige Hrinkow-Abgang der Saison.

01.12.2021
Bestätigt

Fünf Neue für rad-net Rose
Mit Franz Groß, Moritz Czasa, Philipp Gebhardt, Leon Heinemann und Adrian Latocha hat das Team rad-net Rose fünf junge Fahrer verpflichtet, die 2022 ihren Platz in der Mannschaft finden sollen. Wechselt das letztgenannte Trio aus dem Juniorenbereich zu rad-net Rose, kommt Czasa als 19-Jähriger von Lotto-Kern Haus. Groß, 20, hingegen tritt in die Fußstapfen seines älteren Bruders Felix, der die letzten sechs Jahre fürs Team fuhr und künftig in der WorldTour bei UAE Emirates an den Start geht.

01.12.2021
Bestätigt

Federspiel verlängert bei Felbermayr
Daniel Federspiel wird auch im kommenden Jahr für das Team Felbermayr - Simplon Wels an den Start gehen. Der Tiroler Radprofi hat seinen Vertrag bis Ende 2022 verlängert. Der zweifache Weltmeister im Mountainbike Eliminator ist ein Garant für Erfolge: In diesem Jahr konnte er mit den Österreichischen Cross-Meisterschaften in Stattegg, dem Salzburg City Hill Climb und dem Kriterium durch die Altstadt von Steyr drei Siege einfahren.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine