Die Räder der Giro-Profis

Primoz Roglic´ Cervelo R5: Mit neuen Komponenten

Foto zu dem Text "Primoz Roglic´ Cervelo R5: Mit neuen Komponenten"
Roglic vorgestern auf der 16. Etappe zum Monte Bodone | Foto: Cor Vos

25.05.2023  |  (rsn) - Am 1. Januar hat das Team Jumbo-Visma seine Material-Partner gewechselt, und die Mechaniker mussten alle rund 180 Wettkampf-Räder umbauen. Geblieben sind lediglich die Rahmen-Sets von Cervelo sowie Cockpits und Tretlager von FSA. Runter kamen alle Komponenten von Shimano, der amerikanische Hersteller Sram liefert nun Schaltung, Bremsen, Hebel, Kurbeln und Zahnräder.

Die Laufräder kommen von Reserve, eine Tochter der Pon Holding, zu der auch Cervelo gehört. Die neuen Radsätze wurden laut Jumbo-Visma-Performance-Manager Jenco Drost zusammen mit Cervelo eigens für die Team-Bikes entwickelt. Reserve stellt sieben Laufradsätze für die Straße her, vom leichten 35-mm-Rad bis zum 77-mm-Aero-Laufrad vorne und einem Scheibenrad hinten, fürs Zeitfahren.

Damit zu Primoz Roglics Rad beim diesjährigen Giro d'Italia. Auf den meisten Etappen ist der Slowene mit einem Cervelo R5 unterwegs - mit einem 51-cm-Rahmen, bei seiner Körpergröße von 1,77 Meter recht klein. Doch im Profi-Peloton ist das weit verbreitet: Um vorne tiefer und damit aerodynamischer zu sitzen, fahren die meisten Berufsradfahrer ein bis zwei Größen unter den für "Normalfahrer" üblichen Rahmenhöhen, dafür aber mit sehr langen Vorbauten, teilweise bis 145 mm.

Foto: Cervelo

Das R5 hat im Gegensatz zum recht radikal designten Cervelo-Aero-Bike S5 (hier Roglic' S5 bei der Tour 2022) einen eher grazilen Rahmen, mit um 700 Gramm derzeit einer der leichtesten am Markt. Je nach Ausstattung ist das Rad eines der wenigen, das auch mit Scheibenbremsen an das UCI-Mindestgewicht von 6,8 Kilogramm herankommt.

Sein Spezialgebiet Aerodynamik ließ Cervelo jedoch auch beim R5 nicht außer Acht. Sogenannte Kamm-Tail-Profile, deren Querschnitt einem abgeschnittenen Tropfen ähnelt, an allen Rohren im Wind machen den Rahmen vergleichsweise windschnittig, aber kaum schwerer. Zudem verschwinden alle Leitungen schon im Lenker und werden über Vorbau und Steuersatz unsichtbar im Rahmen geführt. Bowdenzüge gibt es nicht, das R5 ist nur für elektrische Schaltgruppen vorgesehen.

Zurück zu Roglic' Rad: Primoz' Sattelhöhe ist 735 mm, mit 25 mm Setback; der Fizik-Antares-Sattel ist von der der Tretlagermitte 62,5 mm zurückversetzt, der Abstand von der Nase des Sattels bis zur oberen Lenkerachse beträgt 550 mm. Das Cockpit ist die einteilige "Metron"-Lenker-/ Vorbau-Kombination der FSA-Tochter Vision, mit einer Lenkerbreite von 400 mm, einer Vorbaulänge von 120 mm und einem Winkel von minus sechs Grad.

Das Rad ist in Sachen Antrieb und Bremsen nun komplett mit der Sram Red eTap Gruppe ausgestattet. Primoz fährt 172,5 mm lange Kurbeln, ein 52/39-Kettenblatt und eine 10-33-Kassette. Die Reifen sind von Vittoria und werden je nach Renn-Profil als Schlauchreifen oder tubeless gefahren. Roglic fährt wie die meisten seiner Team-Kollegen in der Regel 28 mm breite Tubeless-Reifen; der Rahmen kann Querschnitte bis zu 34 mm aufnehmen.

Roglic' Rad hat "Sprinter"-Schaltknöpfe am Oberlenker, die ein schnelles Schalten am oberen Ende des Lenkers ermöglichen. Eine weitere Besonderheit der neuen Team-Räder: Obwohl Sram vor zwei Jahren den französischen Hersteller Time übernommen hat, der auch Pedale herstellt, sind die Räder mit "Speedplay"-Pedalen von Wahoo ausgestattet. Und von Wahoo kommen auch die "Elemnt"-Computer - obwohl Sram mit Hammerhead auch hier eine entsprechende Marke im Portfolio hat. Daher wurde in der Szene schon spekuliert, dass Sram Wahoo wohl übernehmen wird - was aber bisher nicht geschehen ist.

Auch die Schuhe der Team-Fahrer kamen in der Vergangenheit von Shimano; nun liefert sie der italienische Spezialist Nimbl. Gerüchteweise ist Wout van Aert schon seit einigen Jahren beim Zeitfahren in maßgefertigten Schuhen von Nimbl unterwegs - was nie nachzuprüfen war, da er wie alle Zeitfahrer stets Überschuhe trug.

Hier übrigens ein Video von Jonas Vingegaards R5, das dem Rad von Roglic sehr ähnlich ist. Der Streifen stammt aus der Youtube-Reihe “ProBike Build“ von WoM Medien. Die Kollegen gucken dabei Profi-Mechanikern über die Schulter, wie sie die Arbeitsgeräte von Top-Fahrerinnen und -Fahrern aufbauen.  

Die Daten von Primoz Roglic' Cervelo R5
Rahmen Cervélo R5 (705 g)
Gabel Cervélo R5 (360 g)
Achsen Cervélo R5
Steuersatz Cervélo R5
Cockpit Vision Metron
Lenkerband FSA 
Sattelklemme Cervélo R5
Sattelstütze Cervélo R5
Sattel Fizik Antares

Schaltwerk Sram Red eTap AXS
Umwerfer Sram Red eTap AXS 
Kette Sram Red
Kassette Sram Red, 10 - 33 Z.
Kettenblatt Sram Red Pwrmeter, 52/ 39 Z.
Kurbel Sram Red eTap AXS Dub; 172,5 mm
Tretlager FSA Dub
Bremsen (v, h) Sram Red eTap AXS
Bremshebel (v, h) Sram Red eTap AXS

Vorderrad Reserve 40 mm (1110 g)
Hinterrad Reserve 44 mm (1430 g)
Reifen Vittoria Corsa Pro, 28 mm
Pedale Wahoo Speedplay Nano
Flaschenhalter Tacx (2 x)
Computer Wahoo Elemnt

Gesamtgewicht: 7070 g

Weitere Radsport-Markt-Nachrichten

17.07.2024GO FAST. OR FASTER...

Für Triathleten und Zeitfahrspezialisten sind nur zwei Dinge wichtig, wenn es um DISC-Laufräder geht: Sie müssen schnell und leicht sein! Bei der Entwicklung der perfekten DISC hat FFWD viel Zeit

15.07.2024Handmade in Italy!

Veloce wurde zusammen mit dem Stundenrekordler und Olympiasieger Filippo Ganna entwickelt. Hunderte von Stunden indoor und auf den berühmtesten Straßen der Welt haben es ermöglicht, den neuen Sch

15.07.2024Trek neues ultimatives Race-Bike, eine bahnbrechende Kombination aus dem leichtesten und schnellsten Rennrad

Trek hat ihr neues Madone Gen 8 vorgestellt, eine weltbewegende Kombination seiner beiden kultigen Superbikes. Leicht wie das Émonda, schnell wie das Madone, es soll wirklich das Beste aus beiden W

13.07.2024Eine Fusion aus Tradition und Moderne

ASSOS of Switzerland ist stolz darauf, die Einführung eines neuen Stils in seinem Aero-Fit-Portfolio bekannt zu geben: die Trikots EQUIPE und DYORA RS "MADE-IN-FUTURE", die das Erbe der Marke und d

10.07.2024“Der Plan“: Wie Jumbo Visma das beste Radsport-Team der Welt wurde

Am 23. Juli 2022 fuhr Jonas Vingegaard in Paris zum ersten Mal als Gesamtsieger der Tour de France über die Champs Elysees, im vergangenen Jahr wiederholte er seinen Erfolg - und nach der zehnten Eta

03.07.2024Aero-Rennreifen mit Luftkammern

Das Thema Aerodynamik betrifft so ziemlich alle Bauteile am Rennrad. Laufräder werden seit Jahrzehnten dahingehend optimiert; bei der Bereifung gab es bisher jedoch immer nur verhaltene Ansätze. D

29.06.2024Ullrich versteigert sein Tour-Rad und Gelbes Trikot von 1998

(rsn) – Versteigerungen alter Profi-Rennräder gibt es immer wieder mal. Seit Dienstag und noch bis zum Ende der Tour de France am 21. Juli läuft nun aber eine ganz besondere Auktion: Jan Ullrich v

28.06.2024Team-Helm zum Jubiläum

Mit einem besonderen Kopfschutz geht das Movistar Team bei der Tour de France an den Start. Die spanische Equipe, die seit Jahren auf die Helme der deutschen Sicherheits-Experten vertraut, tr

27.06.2024Fahrrad verkaufen leicht gemacht

Ein gebrauchtes Fahrrad zu verkaufen ist langwierig, kompliziert und nicht ohne Risiko. Einfach wird die Sache mit der Plattform buycycle, die Käufern wie Verkäufern finanzielle Sicherheit bietet un

27.06.2024BeCycle: Prudhomme, Gianetti, Fondriest, Aru - Radsport pur...

Die neue Messe "BeCycle" in Florenz findet noch bis Freitag in der Stazione Leopolda statt. Am ersten Tag gestern waren zahlreiche Prominente der Radsport-Szene anwesend waren - darunter der Direktor

25.06.2024Neuer Wettkampfreifen „Made in Italy“

Pirelli kehrte erst 2017 zum Radsport zurück und hat seitdem ordentlich für Furore gesorgt. Inzwischen sind etliche Pneus in hoher Qualität im Programm, wobei der Hersteller neben Rennrad und Grave

24.06.2024Bikepacking-Taschen mit Durchblick

Der junge Anbieter von Taschen und Accessoires für Radfahrer mit im Sommer mit einer neuen Produktlinie heraus: „Peek“ nennt sich die Kollektion, welche mit länglichen Sichtfenstern aus umweltfr

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine