Transferticker Oktober

Geschke wechselt von CCC zu Cofidis

Foto zu dem Text "Geschke wechselt von CCC zu Cofidis"
Simon Geschke (CCC) als Ausreißer auf der 13. Tour Etappe | Foto: Cor Vos

30.10.2020  |  (rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie über Teamwechsel, Vertragsverlängerungen sowie weiteren Personalien.

Bestätigt
29.10.2020
Geschke wechselt von CCC zu Cofidis
Mit Simon Geschke hat ein weiterer Fahrer aus dem sch auflösenden CCC-Team einen neuen Arbeitsgeber gefunden. Der Freiburger, der auf eines der erfolgreichsten Jahre seiner Profikarriere zurückblickt, wechselt zur französischen Cofidis-Equipe und hat beim Rennstall von Manager Cedric Vasseur einen Einjahresvertrag unterschrieben. Bei Cofidis soll der 34-jährige Geschke vor allem auf den schweren Bergetappen der großen Rundfahrten den Franzosen Guillaume Martin unterstützen. “Cofidis ist ein Traditionsteam mit einer großen Geschichte im Radsport. Ich kann die nächste Saison kaum erwarten!“, wurde Geschke in einer Pressemitteilung seiner neuen Mannschaft zitiert.

Bestätigt
29.10.2020
Mezgec bleibt bei Mitchelton - Scott
Luka Mezgec wird auch in den kommenden beiden Jahren für Mitchelton - Scott sprinten. Wie der australische Rennstall am Freitag meldete, einigte man sich mit dem 32-jährigen Slowenen auf eine Vertragsverlängerung bis Ende 2022. Mezgec wechselte zur Saison 2015 von Giant - Alpecin zum Mitchelton-Vorläufer Orica-BikeExchange und feierte seitdem sieben Siege. Seine letzten beiden datierten aus dem August 2019, als er zwei Etappen der Polen-Rundfahrt für sich entscheiden konnte. Insgesamt kommt der Slowenische Meister von 2015, der in dieser Saison sein Tour-Debüt gab, auf 15 Profisiege, der größte davon war ein Etappenerfolg beim Giro 2014. Gemeinsam mit Rückkehrer Michael Matthews will Mezgec auch künftig in den Sprints erfolgreich sein, ob als Anfahrer des Australiers oder auf eigene Rechnung, wie Mezgec erklärte.

Bestätigt
29.10.2020
Jastrab für Zwei Jahre zu Sunweb
Das Team Sunweb sichert sich die Dienste der talentierten US-Amerikanerin Megan Jastrab. Die mehrfache Junioren-Weltmeisterin kommt von Rally Cycling. Sie ist sowohl auf der Bahn als auch auf der Straße erfolgreich. Die 18-Jährige gewann die Trofeo Alfredo Binda und wurde Zweite bei Gent-Wevelgem. Während Jastrab mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet wurde, verlängerte Sunweb mit Susanne Andersen und Julia Soek bis Ende 2021.

Bestätigt
29.10.2020
Plichta zu Lotto Soudal
Anna Plichta (28) wechselt zur kommenden Saison ins Lotto Soudal Ladies Team. Die Polnische Zeitfahrmeisterin fuhr in den letzten beiden Jahren für Trek – Segafredo. Das vermeldet die belgische Mannschaft, bei der Plichta für zwei Jahre unterschrieb, in einer Pressmitteilung.

Bestätigt
29.10.2020
Kröger verlängert bei Hitec Products
Mieke Kröger wird auch im kommenden Jahr für das norwegische Team Hitec Products starten. Das gab der Rennstall via Pressemitteilung bekannt. Die 27-jährige Europameisterin in der Mixed-Staffel ist eine von neun Fahrerinnen, die bereits einen Vertrag bei dem von Karl Lima geleiteten und seiner Firma Hitec Products finanzierten Team für 2021 haben. Neben Kröger sind es sieben Norwegerinnen und die Schwedin Caroline Andersson. Kröger ist die einzige Fahrerin, die älter als 22 Jahre ist.

Gerücht
28.10. 2020

Izagirre-Brüder auch künftig im Astana-Trikot?
Laut einer Meldung der spanischen Website Noticias de Gipuzkoa werden die Gorka und Ion Izagirre auch künftig für Astana fahren. Das spanische Brüderpaar war zuletzt mit dem französischen Zweitdivisionär Total Direct Energie in Verbindung gebracht worden. Wie Noticias de Gipuzkoa jetzt berichtete, würden beide ihre zum Saisonende auslaufenden Verträge mit dem kasachischen Team jedoch verlängern. Der 31-jährige Ion Izagirre gewann zuletzt die 6. Etappe der Vuelta a Espana, der zwei Jahre ältere Gorka Izagirre wurde auf demselben Teilstück Neunter. Beide tragen seit 2019 das Astana-Trikot.

Bestätigt
28.10. 2020
Tiller verlässt NTT und kehrt zu Uno-X zurück

Nach Kristoffer Halvorsen (EF) kehrt auch Rasmus Tiller (NTT) zurück zum Team, das ihn ausgebildet hat: Bei Uno-X unterschrieb der Norweger einen Zweijahresvertrag. Der Wechsel könnte ein weiteres schlechtes Zeichen für seine derzeitige Mannschaft sein, denn nach Ben O‘ Connor und Ryan Gibbons verlieren die Südafrikaner, die noch keinen Sponsor für 2021 haben, innerhalb nur einer Woche ihren dritten Fahrer an eine andere Equipe.

Bestätigt
28.10. 2020
“Batman und Robin“ bei B&B Hotels wiedervereint

Jonathan Hivert (Total Direct Energie) und Cyril Lemoine (Cofidis) werden 2021 bei B&B Hotels – Vital Concept wieder Teamkollegen. Die beiden Routiniers fuhren bereits 2005 bis 2008 (Credit Agricole), 2009 (Skil – Shimano) und 2010 bis 2013 (Saur – Sojasun) in einer Equipe. “Im Kino gibt es Bonnie und Clyde, Laurel und Hardy oder Batman und Robin…im Radsport bilden Cyril Lemoine und Jonathan Hivert eines der berühmtesten Duos“, vergleicht ihre neue Mannschaft die beiden Franzosen mit den größten Leinwandpaaren. Der 37-jährige Lemoine bekommt einen Einjahresvertrag, der zwei Jahre jüngere Hivert hat sich bis zum Saisonende 2022 verpflichtet.

 

Bestätigt
28.10. 2020
de la Parte wechselt nach Frankreich

Victor de la Parte wird 2021 für den Zweitdivisionär Total Direct Energie fahren. Das bestätigte die französische Equipe auf Twitter. Der 34-jährige Spanier kommt vom CCC-Team, das zum Saisonende aufgelöst wird. “Ich habe schon immer von einem Abenteuer bei einer französischen Mannschaft geträumt. Die Chance ist jetzt also perfekt für mich”, so der Sieger der Österreich – Rundfahrt 2015, der einen Einjahresvertrag unterschrieb.

Bestätigt
27.10. 2020

Novo Nordisk verlängert mit Planet

Charles Planet wird auch in den kommenden drei Jahren für das Team Novo Nordisk fahren. Wie der ausschließlich aus Profis mit Diabetes-Erkrankung (Typ 1) bestehende US-Zweitdivisionär mitteilte, habe man sich mit dem 26 Jahre alten Franzosen auf eine Vertragsverlängerung bis Ende 2023 geeinigt. Planet wechselte 2017 zu dem Rennstall, der damals noch Amateurstatus hatte, und stieg mit ihm 2014 in die zweite Liga des Radsports auf.

Bestätigt
26.10. 2020

Gibbons dritter Neuzugang beim UAE-Team

Das UAE - Team Emirates hat Ryan Gibbons als seinen dritten Neuzugang nach Rafal Majka (Bora - hansgrohe) und Matteo Trentin (CCC) präsentierte. Der Südafrikanische Meister wechselt von dem von der Auflösung bedrohten NTT-Team zum Rennstall von Tour-Sieger Tadej Pogacar und hat nach Angaben der Teamleitung einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Nach Angaben von Team-Manager Mauro Gianetti soll der 26-jährige Gibbons, der bisher vier Siege als Profi feierte, seine Vielseitigkeit in den Dienst seiner neuen Mannschaft stellen.

Bestätigt
24. 10. 2020
Zweimaliger Paris-Tours-Sieger Wallays zu Cofidis

Jelle Wallays, der von Lotto Soudal keinen neuen Vertrag mehr erhalten hat, wird im kommenden Jahr für die französische Cofidis-Equipe fahren. Das bestätigte der WorldTour-Rennstall auf Twitter. Der 31-jährige Belgier, der zu seinem insgesamt acht Profisiegen auch zwei Triumphe bei Paris-Tours zählt, wird sich bei Cofidis in den Dienst von Rundfahrtspezialist Guillaume Martin und Sprinter Elia Viviani stellen, wie Wallays ankündigte-

Bestätigt
24. 10. 2020
Carvalho wird bei Cofidis Teamkollege von Martin und Viviani
Der Portugiese André Carvalho hat einen Einjahresvertrag bei Cofidis unterschrieben. Der 22-Jährige kommt vom Hagens Berman Axeon und gilt als Spezialist für Frühjahrsrennen, was er 2019 als jeweiliger Fünfter bei den U23-Austragungen von Paris – Roubaix und Lüttich – Bastogne – Lüttich untermauerte. “Ich bin sehr stolz darauf, Seite an Seite mit so großen Namen wie Guillaume Martin und Elia Viviani fahren zu dürfen“, wurde Carvalho von seiner neuen Equipe zitiert.

Nach Ruben Guerreiro, Joao Almeida und den Oliveira-Zwillingen ist Carvalho bereits der fünfte Portugiese, der den Weg vom US-amerikanischen Zweitdivisionär in die World Tour findet.

Bestätigt
24. 10. 2020
Klettertalent Swirbul wird Profi beim Zweitdivisionär Rally
Keegan Swirbul wird in der kommenden Saison Profi bei Rally, wo er zurzeit als Stagiaire unterwegs ist. Der 25-jährige US-Amerikaner gilt als talentierter Kletterer, hatte zuletzt aber mit Verletzungen zu kämpfen. Nun will sich der mit einem Zweijahresvertrag ausgestattete Swirbul beim Zweitdivisionär ähnlich wie zuvor schon Sepp Kuss (Jumbo - Visma) für die WorldTour empfehlen.

Bestätigt
24. 10. 2020
Auch Vuillermoz von AG2R zu Total Direct Energie
AG2R – LA Mondiale verliert nach Romain Bardet, Pierre Latour, Alexandre Geniez, Axel Domont und Clément Chevrier mit Alexis Vuillermoz einen weiteren starken Kletterer. Der Tour-Etappensieger des Jahres 2015 wird ab 2021 für zunächst zwei Jahre das Trikot von Total Direct Energie tragen, wo er auf seine Kollegen Latour und Geniez trifft. Den Wechsel des Franzosen bestätigte dessen neue Equipe auf ihrer Homepage.

22.10.2020
Bestätigt

AG2R Citröen holt Giro-Etappensieger O'Connor
AG2R Citröen wird seine Kletterfraktion mit Giro-Etappengewinner Ben O’Connor verstärken. Wie die französische Equipe meldete, wird der 24-jährige Australier, dessen bisheriges Team NTT vor der Auflösung steht, zunächst für eine Saison zu AG2R wechseln. Vor O’Connor hatte der Rennstall von Manager Vincent Lavenu bereits die Verpflichtungen unter anderem von Bob Jungels (Deceuninck - QuickStep), Lilian Calmejane (Total Direct Energie) sowie Michael Schär und Greg Van Avermaet (CCC) gemeldet.

22.10.2020
Bestätigt
Vanmarcke wird Politts Nachfolger bei Israel Start-Up Nation

Sep Vanmarcke wird in den kommenden drei Jahren das Trikot der Israel Start-Up Nation tragen und soll das Team in den großen Klassikern anführen. Am Donnerstag teilte der WorldTour-Rennstall die Verpflichtung des 32-jährigen Belgiers mit und bestätigte damit eine Meldung von Het Nieuwsblad von vor einigen Tagen. Vanmarcke soll bei der Israel Start-Up Nation die Lücke füllen, die der Wechsel von Nils Politt zu Bora - hansgrohe hinterlassen wird. Er wird neben Ben Hermans, Jenthe Biermans und Tom Van Asbroeck der vierte belgische Fahrer beim Team aus Israel sein.

21 10.2020
Bestätigt
Gatto beendet Karriere

Klassikerspezialist Oscar Gatto bestreitet bei den Drei Tage von de Panne das letzte Rennen als Profi. Der Italiener begann seine Karriere 2007 bei Gerolsteiner und beendet sie 13 Jahre später bei Bora - hansgrohe. Der 35-jährige Gatto gewann in seiner Laufbahn 14 Rennen, seine größten Triumphe waren ein Etappensieg im Giro 2011 und der Sieg bei Quer durch Flandern im Jahr 2013.

21 10.2020
Bestätigt
Battaglin kehrt zu Bardiani zurück

Enrico Battaglin (Bahrain – McLaren) wird ab 2021 wieder für den Zweitdivisionär Bardiani starten. Der 30-Jährige fuhr von 2012 bis 2016 für das Team und gewann in dieser Zeit zwei seiner insgesamt drei Giro-Etappen. Danach folgten der Wechsel zu LottoNL sowie Stationen bei Katusha - Alpecin und Bahrain - McLaren. “Ich bin zufrieden mit meiner fünfjährigen Erfahrung in WorldTour-Teams. Die kann ich jetzt bei Bardiani CSF Faizanè einbringen. So kann ich den vielen jungen Fahrern im Team helfen“, kommentierte der Italiener seinen Wechsel.


21 10.2020
Bestätigt
AG2R-Duo beendet Karriere

Die AG2R-Profis Axel Domont (30) als auch Clément Chevrier (28) hängen ihre Räder an den Nagel. Die beiden Franzosen galten zu U23-Zeiten als hoffnungsvolle Klettertalente. Während der 30-jährige Domont, der seit seinem Debüt 2013 für die Equipe von Vincent Lavenu fuhr, als Profi einige ansprechende Resultate verbuchen konnte, gelang dem zwei Jahre jüngeren Chevrier nie der Durchbruch.


21 10.2020
Bestätigt
Murguialday unterschreibt Profivertrag bei Caja Rural

Jokin Murguialday, dessen Vater Javier im Jahr 1992 Eine Etappe der Tour de France gewann, wird Profi bei Caja Rural. Der 20-jährige Spanier konnte in dieser Saison sowohl im In- als auch im Ausland einige ansprechende Resultate verbuchen und gehört zu den hoffnungsvollsten Nachwuchsfahrern seines Landes. “Ich habe meinen Traum Profi zu werden verwirklicht. Jetzt ist es an der Zeit weiterzuarbeiten, um mich weiter zu verbessern. Ich betrachte mich als kompletten Radfahrer, mit Stärken in den Anstiegen“, so Murguialday.

19. 10.2020
Bestätigt
Lotto Soudal verlängert mit Van der Sande und Marczynski

Tosh Van der Sande und Tomasz Marczynski werden auch in der kommenden Saison für Lotto Soudal fahren. Wie der belgische Rennstall meldete, seien sowohl der 29-jährige Belgier als auch der sieben Jahre ältere Pole jeweils mit einem Vertrag über eine weitere Saison ausgestattet worden. Van der Sande wurde 2012 bei Lotto Profi, der zweimalige Vuelta-Etappengewinner Tomasz Marczynski stieß 2016 zum Team. Damit besteht das Lotto-Soudal-Aufgebot für 2021 aus bisher 27 Fahrern, neun davon Neuzugänge. Dagegen werden zehn Profis den Rennstall von John Degenkolb und Roger Kluge zum Jahresende verlassen.

19. 10.2020
Bestätigt
Majka von Bora - hansgrohe zum UAE - Team Emirates
Der Pole Rafal Majka verlässt nach vier Jahren Bora - hansgrohe und schließt sich dem UAE - Team Emirates um Tour-Sieger Tadej Pogacar an. Der 31-Jährige soll als Edelhelfer des jungen Slowenen agieren, wird aber auch Freiheiten bekommen, um eigene Ziele zu verfolgen, wie UAE am Montag in einer Pressemitteilung ankündigte. Majka unterschrieb einen Zweijahresvrtrag.

18.10.2020
Gerücht
Vanmarcke wird Politts Nachfolger bei Israel Start-Up Nation
Laut der belgischen Tageszeitung Het Nieuwsblad wird Sep Vanmarcke 2021 das Trikot von Israel Start-Up Nation überstreifen. Der 32-Jährige soll einen Dreijahresvertrag unterzeichnet haben und den zu Bora – hansgrohe abgewanderten Nils Politt ersetzen. Vanmarcke hatte zahlreiche Angebote, unter anderem auch eines seines aktuellen Arbeitgebers EF, aber wird wohl neben Ben Hermans, Jenthe Biermans und Tom van Asbroeck der vierte belgische Fahrer beim WorldTour-Team aus Israel.

17. 10. 2020
Bestätigt
Jerman wird Profi bei Androni

Ziga Jerman hat beim Zweitdivisionär Androni Giocatolli einen Profivertrag. Der Slowene kommt von der Nachwuchsmannschaft von Groupama - FDJ, die ihn 2019 anwarb, nachdem Jerman innerhalb von zwei Jahren Siege auf einer Etappe der Ungarn-Rundfahrt und der U23-Ausgabe von Gent – Wevelgem verbucht hatte. In Frankreich stagnierte die Entwicklung des 22-Jährigen allerdings. Im Team von Gianni Savio will der endschnelle Klassikerspezialist nun durchstarten.

17.10.2020
Bestätigt
Halvorsen verlässt EF und kehrt nach Norwegen zurück

Der ehemalige U23-Weltmeister Kristoffer Halvorsen (EF) kehrt zurück in sein Heimatland. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim norwegischen Team Uno-X. Der Sprinter durchlebt nach eigenen Worten eine schwere Saison. “Während der Corona-Krise habe ich meine Motivation verloren. Ich brauche Wettkämpfe, um mich zu motivieren. Ich war wirklich depressiv. Statt zu tun was ich liebe, habe ich mein eigenes Grab gegraben“, sagte der Norweger, der seit dem 1. März kein Rennen mehr bestritten hat.

17.10.2020
Bestätigt
Nakane wechselt zu EF in die WorldTour

Hideto Nakane (Nippo Delko) hat seinen ersten WorldTour-Vertrag unterzeichnet. Der 30-jährige Japaner wird 2021 zum amerikanischen Team EF Pro Cycling wechseln. Vor der Corona-Pause erlebte der Kletterer seine beste Periode als Berufsradfahrer. Nakane wurde Sechster der Tour de Langkawi, wo er auch eine Etappe gewann und schloss die Tour de Taiwan auf Rang sieben ab. Laut cicloweb könnte Nakane Nippo als Sponsor mit zu EF bringen.


16.10.2020
Bestätigt
Zakarin kehrt zu Gazprom - RusVelo zurück

Der Russe Ilnur Zakarin (CCC) wird am Saisonende zu Gazprom - Rusvelo wechseln und damit zum Ausgangspunkt seiner Profikarriere zurückkehren. Wie der russische Zweitdivisionär mitteilte, habe man sich mit dem Rundfahrtspezialisten auf einen Zweijahresvertrag geeinigt. Der 31-jährige Zakarin fuhr bereits von 2013 bis 2014 für Gazprom, ehe er zur Saison 2015 zum Team Katusha wechselte und nach Auflösung des WorldTour-Rennstalls Anfang dieses Jahres zu CCC. Nachdem es nun auch bei der polnischen Mannschaft wegen des Rückzugs des Sponsors nicht mehr weitergeht, wird Zakarin künftig wieder für sein früheres Team antreten. In den vergangenen Jahren feierte er Etappensiege bei allen großen Rundfahrten und wurde Gesamtdritter der Vuelta (2017),-fünfter des Giro d’Italia (2017) sowie -neunter der Tour de France (2018).


16.10.2020
Bestätigt
Sunweb verpflichtet Kletterspezialisten Combaud

Das deutsche Team Sunweb hat den Franzosen Romain Combaud verpflichtet. Der 29-Jährige gilt als Kletterspezialist und hat seine ganze bisherige Profikarriere im Trikot des französischen Zweitdivisionärs Nippo Delko One Provence bestritten. Combaud, der noch ohne Sieg in einem Profirennen ist, wurde mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet und soll nach Angaben von Sunweb als Helfer in den schweren WorldTour-Rennen eingesetzt werden.


16.10.2020
Gerücht
Verbrugghe Team-Manager bei Israel Start-Up Nation?

Rik Verbrugghe wird laut einer Meldung von Het Nieuwsblad im nächsten Jahr Team-Manager der Israel Start-Up Nation. Dabei sei noch unklar, ob und wie der 46-Jährige diese Position mit seiner Tätigkeit als belgischer Nationaltrainer wird vereinbaren können. Verbrugghe selber plane in der Saison 2021 noch eine Doppelfunktion auszuüben und am Jahresende als Nationalcoach zurückzutreten, um sich ganz auf seine neue Aufgabe beim israelischen WorldTour-Rennstall konzentrieren zu können, so Het Nieuwsblad.

15.10.2020
Bestätigt
Roelandts hängt sein Rad an den Nagel
Der Belgier Jürgen Roelandts (Movistar) beendet nach dieser Saison seine Karriere. Der 34-Jährige begann seine Laufbahn im Jahr 2008 bei Silence – Lotto. Roelandts gewann in seiner Karriere zehn Profirennen, größter Erfolg war der Titel im Straßenrennen der Belgischen Meisterschaft 2008. “Es war eine schwere Entscheidung. Ich bin dankbar für all die wertvollen Radsporterinnerungen und ich danke allen Menschen, die mich während dieser Reise unterstützt haben“, schrieb Roelandts auf Instagram. Der Klassikerspezialist wird noch am Sonntag die Flandern – Rundfahrt und am Mittwoch die Drei Tage von de Panne bestreiten, ehe er sein Rad an den Nagel hängt.


13.10.2020
Bestätigt
Reynders wird Neo-Profi bei Sport Vlaanderen - Baloise
Jens Reynders (Hagens Berman Axeon) wird Profi bei Sport Vlaanderen – Baloise. Der 22-Jährige unterschrieb den obligatorischen Zweijahresvertrag und wird somit der vierte Neo bei den Belgiern. Reynders gilt als Klassikerspezialist und wurde letztes Jahr Dritter bei den U23-Ausgaben von Paris – Roubaix und Gent – Wevelgem. Außerdem gewann er mit dem Grand Prix de la ville de Pérenchies in Frankreich sein erstes Profirennen im Massensprint.


12.10.2020
Bestätigt
CCC-Profi Pauwels beendet seine Karriere

Serge Pauwels hat seinen Rücktritt angekündigt. “Ich bin jetzt fast 37 Jahre alt und ich denke, das ist ein guter Zeitpunkt, um meine Karriere zu beenden“, schrieb der Belgier auf Twitter. Pauwels Vertrag bei CCC läuft noch bis Ende 2020. Das Team steht aber nach dem angekündigten Rückzug des Hauptsponsors vor der Auflösung. Pauwels selber litt zu Jahresbeginn an einer Virusinfektion, von der er sich aber mittlerweile wieder erholt hat. Als Profi sicherte sich Pauwels, der vor seinem Wechsel zu CCC auch für Sky, Quick-Step und Dimension Data fuhr, drei Siege, darunter war ein Etappenerfolg beim Giro d’Italia 2009.

12.10.2020
Bestätigt
Trek - Segafredo holt van Anrooij, Dideriksen und Hosking

Das Trek-Segafredo-Frauenteam hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Wie der Rennstall von Lüttich-Bastogne-Lüttich-Siegerin Lizzy Deignan mitteilte, werden ab der kommenden Saison auch die Niederländerin Shirin van Anrooij, die Dänin Amalie Dideriksen und die Australierin Chloe Hosking das Trikot des US-Teams tragen. Direkt von den Juniorinnen zu den Profis wechselt die 18-jährige van Anrooij, die seit August bereits als Stagiaire für Trek - Segafredo fährt.

Die 24-jährige Dideriksen, Straßen-Weltmeisterin von 2016, wird Boels - Dolmans nach sechs Jahren verlassen und soll bei Trek - Segafredo die bereits erstklassig besetzte Klassikerriege weiter verstärken. Für die Sprint-Abteilung vorgesehen ist die 30 Jahre alte Hosking, die nach nur einer Saison das Rally-Team wieder verlassen wird. Wie Trek - Segafredo mitteilte, erhielten alle drei Neuzugänge Zweijahresverträge.

12.10.2020
Bestätigt
Fidanza und Colleoni zu Mitchelton - Scott

Mitchelton - Scott hat zwei Neuverpflichtungen für das Männer- und das Frauenteam bekanntgegeben. Von den Lotto Soudal Ladies wechselt die Italienerin Arianna Fidanza nach Australien, wo die 25-Jährige die Klassiker-Fraktion des Mitchelton-Frauenteams verstärken soll. Fidanzas Landsmann Kevin Colleoni dagegen wird bei Mitchelton - Scott sein Debüt in der WorldTour geben. Der 20-Jährige belegte beim Baby Giro Rang drei der Gesamtwertung und wurde zuletzt Neunter des Piccolo Lombardia. Wie der australische Rennstall meldete, wurden sowohl Fidanza als auch Colleoni mit Zweijahresverträgen ausgestattet.

8.10.2020
Bestätigt
Soupe fährt auch die nächsten beiden Jahre für Total Direct Energie

Die französische Equipe Total Direct Energie hat den Vertrag mit Geoffrey Soupe um zwei Jahre verlängert. Der Franzose, der im vergangenen Winter nach fünf Jahren bei Cofidis zu Total Direct Energie gewechselt war, wurde in dieser Saison unter anderem Neunter der Saudi Tour (2.1). Seine Hauptaufgabe ist es aber, Niccolo Bonifazio die Sprints anzuziehen.

8.10.2020
Bestätigt
Arkéa Samsic holt Capiot und verlängert mit Welten, McLay und Declercq

Amaury Capiot verlässt nach sechs Jahren Sport Vlaanderen und schließt sich der Equipe Arkéa - Samsic an. Der 27-jährige Belgier wurde in dieser Saison Vierter der Trofeo Palma (1.1), Sechster der Clasica Almeria (1.Pro) und Gesamtdritter der Tour de Wallonie (2.Pro). Zum Auftakt der Luxemburg-Rundfahrt (2.Pro) verpasste er als Zweiter zudem knapp seinen ersten Saisonsieg. Arkéa - Samsic verlängerte darüber hinaus die Verträge mit Bram Welten (2021), Daniel McLay (2022) und Benjamin Declercq (2021)

8.10.2020

Bestätigt
Sheffield von den Junioren zu den Profis

Magnus Sheffield hat einen Zweijahresvertrag beim Team Rally unterschrieben, wie der US-amerikanische Zweitdivisionär bestätigte. Der 18-jährige US-Amerikaner gewann bei der letztjährigen WM in Harrogate die Bronzemedaille im Straßenrennen der Junioren. Neben dem Deutschen Marco Brenner war er 2019 der dominierende U19-Fahrer. Beide Athleten überspringen auf ihrem Weg zu den Profis die U23-Kategorie. Auch bei der Cross-WM in Dübendorf gehörte Sheffield zu den Siegkandidaten. In der Schweiz blieb ihm Edelmetall allerdings verwehrt. “Rally hat in der Vergangenheit Brandon (McNulty) und Sepp (Kuss) hervorgebracht. Ich werde oft ‘der nächste McNulty‘ genannt, aber wir sind sehr unterschiedliche Fahrer“, kommentierte der Allrounder seinen Wechsel zu den Profis.

7.10.2020
Bestätigt
Zweimalige Australische Meisterin Elvin beendet Karriere

Gracie Elvin (Mitchelton - Scott) wird zum Saisonende ihre Karriere beenden. Das kündigte die 31-jährige Australierin am Dienstag in einer ausführlichen Pressemitteilung an. Elvin feierte in ihrer Karriere fünf Siege, darunter waren zwei Australische Meistertitel auf der Straße sowie eine Etappe der Thüringen-Rundfahrt.

5.10.2020
Gerücht
Boasson Hagen zurück zu Ineos - Grenadiers?

Laut dem norwegischen TV2-Senders könnte Edvald Boasson Hagen (NTT) im nächsten Jahr wieder das Trikot von Ineos - Grenadiers tragen. Der mittlerweile 33-jährige Norweger fuhr bereits von 2010 bis 2013 für die Vorgängermannschaft Sky. Bei NTT wurde zuletzt bekannt gegeben, dass sich der Hauptsponsor Ende des Jahres zurückziehen wird. Ob die Equipe auch noch 2021 Teil des Pelotons sein wird, ist entsprechend unklar.

4.10.2020
Bestätigt
AG2R verlängert mit Jaakko Hänninen bis Ende 2024

Der Finne Jaako Hänninen darf sich bei AG2R über eine langfristige Vertragsverlängerung freuen. Das Arbeitspapier ist nun bis Ende 2024 datiert. "Das ist ein großes Kompliment", erklärte der 23-Jährige, der seit August 2019 für die Mannschaft von Vincent Lavenu fährt und aktuell beim Giro d`Italia im Einsatz ist.

4.10. 2020
Bestätigt
Lotto Soudal verpflichtet Malecki und Van Gils
Lotto Soudal hat zwei weitere Neuverpflichtungen gemeldet. Vom CCC-Team wechselt der Pole Kamil Malecki, zuletzt Sechster der Tour de Pologne, zum belgischen WorldTour-Rennstall, der zum Saisonende vor einem großen personellen Umbruch steht und zehn seiner bisherigen Fahrern keine neuen Verträge mehr angeboten hat. Aus dem Lotto-Development-Team steigt der Belgier Maxim Van Gils zu den Profis. Beide Neuzugänge erhielten jeweils einen Zweijahresvertrag, wie Lotto Soudal mitteilte.

1.10. 2020
Bestätigt

Sprinter de Kleijn von Riwal zu Rally
Arvid de Kleijn verlässt das Team Riwal und wird 2021 zum US-amerikanischen Zweitdivisionär Rally wechseln. “Er ist ein junger Fahrer mit viel Potenzial, um noch besser zu werden. In den letzten Jahren hat er eine unglaubliche Konstanz gezeigt. Er wird unser Trumpf in Massensprints“, beschrieb Teamchef Jonas Carney den 26-jährigen Niederländer, der vergangene Saison 31 mal unter den besten Zehn eines UCI-Rennens zu finden war.

1.10. 2020
Bestätigt
Champion wird Profi bei Cofidis
Thomas Champion wird Profi bei Cofidis. Der 21-Jährige unterschrieb bei der WorldTour-Equipe den dafür obligatorischen Zweijahresvertrag, wie Cofidis meldete. Champion gilt als einer der talentiertesten Kletterspezialisten Frankreichs und beendete seine Rundfahrteinsätze in dieser Saison - Tour de Savoie Mont Blanc und Ronde d’Isard - jeweils in den Top 10 der Gesamtwertung. “Thomas kommt vom Mountainbike und hat dieses Jahr bewiesen, dass er das Zeug dazu hat, ein Großer zu werden. Seine Fortschritte waren beeindruckend und seine Leistung bei der Tour de Savoie veranlassten uns, ihm eine Chance zu geben“, kommentierte Cofidis-Manager Cedric Vasseur den Transfer.

1.10. 2020
Bestätigt
Badilatti und Valter zu Groupama - FDJ
Groupama - FDJ hat den Schweizer Matteo Badilatti (Israel Start-Up Nation) und den Ungarn Attila Valter (CCC) verpflichtet. Wie die französische Equipe per Pressemeldung mitteilte, erhielten beide Fahrer Zweijahresverträge. Der 22-jährige Valter gilt als Allrounder mit besonderen Stärken im Zeitfahren und gewann zuletzt die Ungarn-Rundfahrt. Der sechs Jahre ältere Badilatti wird die Fraktion der Kletterspezialisten verstärken und ist nach Stefan Küng, Sebastien Reichenbach und Fabian Lienhard der vierte Schweizer im Team von Manager Marc Madiot.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine