Lagutin und Foliforov führen Aufgebot an

Gazprom-RusVelo will in Andalusien vorne mitmischen

Foto zu dem Text "Gazprom-RusVelo will in Andalusien vorne mitmischen"
Alexander Foliforov (Gazprom-Rusvelo) gewann im letzten Jahr das Bergzeitfahren des 99. Giro d´Italia. | Foto: Cor Vos

13.02.2018  | 

(rsn) - Angeführt von den Kletterern Alexander Foliforov, Alexey Rybalkin und Sergey Lagutin tritt der russische Zweitdivisionär Gazprom-RusVelo bei der am Mittwoch beginnenden Andalusien-Rundfahrt an. In der Gesamtwertung ruhen die Hoffnungen des auschließlich aus Russen bestehenden Rennstalls vor allem auf dem 37-jährigen Lagutin.

"Im Jahr 2012 bin ich bei der Rundfahrt schonmal unter die Top Fünf gefahren. Es ist ein tolles Rennen zu Saisonbeginn. Einige Kontrahenten standen bereits in Down Under am Start und bringen daher ein hohes Niveau in den Wettkampf", sagte der Vuelta-Etappensieger von 2016. Mit dem 25-jährigen Foliforov, 2016 Überraschungssieger im Bergzeitfahren des Giro d'Italia, hat Gazprom-RusVelo ein weiteres heißes Eisen im Kampf um die vorderen Plätze oder zumindest um einen Etappensieg im Feuer.

"Unser Aufgebot hat einen guten Mix aus jungen und erfahrenen Fahrern. Vor allem die Jungen motivieren mich ungemein. Ich werde alles geben, um das bestmögliche Resultat zu erzielen", blickte Lagutin optimistisch auf die fünftägige Rundfahrt durch Südspanien.

Das vollständige Gazprom-RusVelo-Aufgebot:
Nikolay Cherkasov, Alexander Foliforov, Sergey Lagutin, Roman Maikin, Evgeny Kobernyak, Dmitry Kozonchuk, Alexey Rybalkin.
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • An Post Rás (2.2, IRL)
  • Tour des Fjords (2.HC, NOR)
  • Baloise Belgium Tour (2.HC, BEL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)