Die Räder der Giro-Profis

Joao Almeidas Colnago TT1: Premiere mit Scheiben

Foto zu dem Text "Joao Almeidas Colnago TT1: Premiere mit Scheiben"
Joao Almeida beim Auftakt-Zeitfahren am 6. Mai in Fossacesia Marina | Foto: Cor Vos

27.05.2023  |  (rsn) - Ob Joao Almeida (Team UAE Emirates) heute noch in den Kampf um den Giro-Pokal "Trofeo Senza Fine" eingreifen kann, wissen wir um 18 Uhr. Die ersten elf Kilometer des alles entscheidenden Zeitfahrens wird der Portugiese auf seinem TT-Bike bestreiten, das im vergangenen Herbst offiziell vorgestellte Colnago TT1.

Der Rahmen wurde laut Colnago in Zusammenarbeit mit dem Team UAE Emirates entwickelt, auf Grundlage des vorherigen Colnago-Zeitfahrrads K.One. Das TT1 ist das erste Colnago-TT-Bike mit Scheibenbremsen. Dank Steckachsen soll das Rad steifer sein; Colnago räumt allerdings ein, dass es einen Gewichtsunterschied im Vergleich zum K.One gibt, der jedoch "minimal" sei.

Bei Zeitfahrrädern steht jedoch immer die Aerodynamik im Vordergrund: Ein niedriger Luftwiderstandswert spart mehr Zeit als geringes Gewicht. Außer bei steilen Anstiegen, deswegen werden heute wohl die allermeisten Fahrer die letzten 7,5 Kilometer zum Monte Lussari auf ihre leichteren Straßenräder wechseln, so wie bei der Tour 2020 im Zeitfahren der vorletzten Etappe zur Planche des Belles Filles.

Foto: Cor Vos

Zurück zum Colnago TT1: Die neue, sogenannte "Bajonett-Gabel" soll laut Colnago den Luftwiderstand des Rahmens stark reduzieren und gleichzeitig eine hohe Torsions-Steifigkeit gewährleisten. Die Gelenkkonstruktion kommt ohne Steuerrohr aus, und wurde bisher vor allem von Look bei TT- und Bahnrädern eingesetzt. Die "Vorderkante" ist dadurch sehr schmal, was ein rundes oder D-förmiger Steuerrohr nicht leisten kann. Die Gabelblätter bleiben bis zur Achse gleich breit und verjüngen sich nicht, wie beim Vorgänger K.One – vermutlich, um den Luftstrom an der Scheibe zu verbessern.

Neu und interessant sind auch Form und Platzierung der Trinkflasche - mit entscheidend für die aerodynamische Leistung eines Zeitfahrrads. Die Flasche, zusammen mit Elite entwickelt, füllt den unteren Teil des Rahmendreiecks aus. Sie ist so konstruiert, dass sie genau mit den tief liegenden Sitzstreben abschließt und so eine durchgehende Oberfläche vom Unterrohr bis zum Hinterbau bildet. Sie kann einen halben Liter Flüssigkeit aufnehmen.

Foto: Colnago

Im Lauf der Entwicklung des TT1 stellte Colnago im Windkanal des Instituto Politecnico der Universität Mailand fest, dass das Rad schneller wurde, wenn man das Steuerrohr verkürzte, das Oberrohr absenkte und die Unterarm-Stütze höher setzte. Das war aerodynamisch effizienter als ein größerer Rahmen.

Innovativ sind auch die Sitzstreben: Sie bestehen aus einem sehr dünnen, flachen, horizontal verlaufenden oberen Teil, während der hintere, schräge Abschnitt, der auf die Achse trifft, ein tropfenförmiges Profil hat. Parallel zur den oberen Sitzstreben ist das Oberrohr horizontal, anders als das schräge Oberrohr des K.One.

Foto: Colnago

Wie mehrere andere Teams hat auch UAE Emirates zur neuen Saison die Materialpartner gewechselt: Campagnolo und Pirelli wurden durch Shimano, Enve und Continental ersetzt. So sind die 2023er-Bikes nun mit DuraAce-Di2-Gruppen ausgestattet, dazu Enves SES 2.3, 3.4, 4.5 und 6.7 Laufräder, und SES Aero Road, SES AR und Compact Road Cockpits.

 Foto: Cor Vos 

Die Daten: Joao Almeidas Colnago TT1
Rahmensatz: Colnago TT1
Antrieb: Shimano Dura-AceDi2
Laufräder: Enve SES 7.8 (v), SES Disc (h)
Cockpit: Colnago Synco
Pedale: Look Kéo
Leistungsmesser: Shimano PowerMeter
Bereifung: Continental GP5000, 25 mm
Sattel: Prologo
Flaschenhalter: Elite
Computer: Wahoo Elemnt  

 

Weitere Radsport-Markt-Nachrichten

27.11.2023Tubolito S-Tubo Road: Leicht + sicher

Heiliger Bimbam! In einem Monat ist Weihnachten - schon wieder vorbei! Aber wie alle Jahre wieder hat radsport-news.com so einige Ideen, was Sie ihrer geliebten Radsportlerin/ ihrem geliebten Radsport

25.11.2023Schwarzwald, Allgäu, Köln - fertig, los!: Brettspiele für Rad-Fans

Jesus, Maria und Josef! In einem Monat ist Weihnachten! Und wie alle Jahre wieder hat radsport-news.com so einige Ideen, was Sie ihrer geliebten Radsportlerin/ ihrem geliebten Radsportler denn schenke

24.11.2023Bottle28: Trinkflasche mit Werkzeug-Box

Heiliger Bimbam! In einem Monat ist Heiliger Abend! Und wie alle Jahre wieder hat radsport-news.com so einige Ideen, was Sie ihrer geliebten Radsportlerin/ ihrem geliebten Radsportler denn schenken k

23.11.2023Peak Performer: “Du kannst dein Leben meistern“

"Höher, schneller, weiter" oder "leistungsloser Wohlstand" - zwischen diesen Extremen ist der Begriff "Leistung" seit längerem unter Beschuss. "Keins dieser Extreme ist für uns, unsere Kinder und

21.11.2023Poc Calyx: Ein Helm zum Radeln, Skifahren und Bergsteigen

Seit einigen Jahren begeben sich immer mehr Skitourengeherinnen und Bergsteiger klimafreundlich per Rad zu den Startpunkten ihrer Routen. Da die wenigsten auf den nicht selten längeren Strecken Lust

19.11.2023Ortlieb Fuel Pack: Praktische Oberrohrtasche

Bikepacking ist weiter im Trend: Seine Utensilien direkt am Rad und nicht am Gepäckträger unterzubringen ist aber einfach auch praktischer... Ein gutes Beispiel dafür die Oberrohrtasche "Fuel Pack"

17.11.2023Rouvy: Der Black-Friday-Deal

Der Winter ist nicht mehr weit, und Rennradfahren ist oft jetzt schon nicht mehr so richtig gemütlich... Rouvy hat die perfekte Lösung, um auch bei Kälte und Nässe fahren zu können: Rouvy ist die

16.11.2023Cinelli Pressure ADR: Neue “All-Day-Racing“-Plattform

Gestern hat Cinelli die offizielle Markteinführung seines neuesten Rennrads bekannt gegeben, das Pressure ADR - die "hypermoderne Vision des italienischen Grand-Tour-Rads". ADR steht für “All-Day

15.11.2023Supernova B54 Max: Der hellste Akku-Strahler am Markt

Winterzeit... Die Tage werden kürzer, eine gute Beleuchtung am Rad wird immer wichtiger. Einen Akku-Scheinwerfer der Superlative hat Supernova auf Lager, der Fahrradlicht-Spezialist aus dem Breisgau:

13.11.2023SaddleSpur: Rennrad-Sattel mit Rückenlehne

(rsn) - Einen Sattel mit Rückenlehne - das kennt vielleicht manche/r noch aus seiner Jugend, als die legendären Bonanza-Räder mit langen, hinten nach oben gezogenen Sätteln den Stil der Chopper-Bi

11.11.2023Rouvy: Mit den Profis um die Welt

Wollten Sie schon immer einmal ausprobieren, wie es sich anfühlt, Evenepoel, Roglic oder Vingegaard zu sein? Mit Rouvy können Sie das erleben... Rouvy ist eine interaktive Radsport-Plattform, die 70

10.11.2023ProCycling-Rückblick 2023: Ein Jahr der Emotionen

Rechtzeitig zum Saison-Ende konzentriert sich die neue Ausgabe unseres Schwester-Magazins ProCycling ganz auf das vergangene Radsportjahr - und seine Emotionen: Primoz Roglic gewinnt in einem dramati

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine