Ex-Teamkollege kritisiert Armstrong-Doku

Hamilton: “Ich höre viele Halbwahrheiten“

Foto zu dem Text "Hamilton: “Ich höre viele Halbwahrheiten“"
Tyler Hamilton (vorn) undLance Armstrong bei der Tour de France 1999 | Foto: Cor Vos

27.05.2020  |  (rsn) – Tyler Hamilton hat sich nach dem ersten Teil des zweiteiligen Dokumentarfilms über Lance Armstrong, der beim US-Sender ESPN unter dem Titel “Lance“ zu sehen ist, skeptisch geäußert. Armstrong hatte dabei angekündigt, “seine Wahrheit“ über seine von systematischem Doping bestimmte Profikarriere zu schildern.

In seinem Podcast “Off the Ball“ bezweifelte Hamilton, der von 1998 bis 2001 vier Jahre als Helfer des Texaners in dessen US-Postal-Team fuhr, dass Armstrong nunmehr mit offenen Karten spiele: "Ich habe so viele Halbwahrheiten gehört“, so der mittlerweile 49-Jährige, der nach seinem Dopinggeständnis den Bestseller “Die Radsportmafia“ schrieb, in dem er auch Armstrong schwer belastete.

Armstrong selbst gab erst 2013 jahrelanges Manipulationen zu, nachdem er von der US-Anti-Dopingagentur USADA überführt worden war. Nach Hamiltons Auffassung aber war das nicht genug. “Ich würde gerne mehr von der Wahrheit sehen. Was ist genau passiert? Warum ist es so gekommen? Und wie genau ist es gelaufen? Ich habe nichts gegen Lance Armstrong, aber es ist wichtig für die Zukunft des Radsports. Ich glaube, wir können weder von Lance noch von anderen Personen genug über die Vergangenheit erfahren. Ich höre viele Halbwahrheiten“, sagte Hamilton, der selber gleich zweimal des Dopings überführt worden war und 2009 seine Karriere beenden musste.

"Wir brauchen mehr Details", forderte Hamilton in seinem Podcast von Armstrong und den anderen damaligen Akteuren, die in Dopingmachenschaften verwickelt waren. “Ich kann nicht in die Zukunft sehen, aber ich hoffe sehr, dass wir eine solche Zeit nicht noch einmal erleben. Aber dann müssen wir die Vergangenheit kennen und verstehen, warum die Fahrer damals gedopt haben. Andernfalls wird sich die Geschichte wiederholen, daran besteht kein Zweifel“, befürchtete Hamilton.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine