Ende dieser oder Anfang kommender Woche?

Gazzetta dello Sport: UCI wird Verfahren gegen Froome eröffnen

Foto zu dem Text "Gazzetta dello Sport: UCI wird Verfahren gegen Froome eröffnen"
Chris Froome (Sky) vor dem Start der Ruta del Sol. | Foto: Cor Vos

14.02.2018  |  (rsn) - Der Salbutamol-Fall von Tour-Sieger Chris Froome (Sky) wird nach Angaben der Gazetta dello Sport demnächst vor dem Anti-Doping-Tribunal der UCI verhandelt. Wie die italienische Sportzeitung schrieb, werde "Ende dieser oder Anfang nächster Woche“ ein entsprechendes Verfahren eröffnet.

Froome startet bei der heute beginnenden Andalusien-Rundfahrt in Süd-Spanien in seine Saison, als deren Höhepunkte der Giro d’Italia im Mai und die Tour de France im Juli vorgesehen sind. Aufforderungen unter anderem von UCI-Präsident David Lappartient an Team Sky, seinen Top-Star bis zur Klärung des Falls zu suspendieren, hat die Teamleitung um Manager Dave Brailsford ignoriert.

Beim 32-jährigen Froome war am 7. September auf der 18. Etappe der von ihm gewonnenen Vuelta a Espana 2017 ein Salbutamol-Wert von 2.000 ng/ml (Nanogramm pro Milliliter) festgestellt worden. Der erlaubte Grenzwert beträgt die Hälfte davon. Bis jetzt ist nicht klar, was für dieses Ergebnis ursächlich ist. Gemäß der Regularien des Radsportweltverbands ist der Brite dennoch startberechtigt, da es sich bei dem Asthmamittel um eine "nicht-spezifische Substanz“ handelt.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Tour du Limousin (2.1, FRA)
  • 57 Puchar Mon (1.2, POL)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)